Zwangsstörung

Startseite Zwangsstörung

Die meisten Zwangshandlungen beziehen sich auf Ordnung, Sauberkeit und Sicherheit. Zwangsrituale sind ein wirkungsloser Versuch, Gefahr abzuwenden. Zwangsgedanken werden als sinnlos, beängstigend oder quälend erlebt. Gedanken, Vorstellungen oder Impulse wiederholen sich in unangenehmer Weise. Zwang kann durch die Unfähigkeit, notwendige Entscheidungen des täglichen Lebens zu treffen und der stundenlangen Beschäftigung mit Ritualen zur Invalidität führen.

Wichtige Indikationen:

  • Vorwiegend Zwangsgedanken oder Grübelzwang
  • Vorwiegend Zwangshandlungen
  • Zwangsgedanken und Zwangshandlungen gemischt